Stipendienprogramm

Das Stipendienprogramm bietet drei unterschiedliche Stipendien an, um Frauen finanziell bei der Promotion zu unterstützen. Zudem werden Netzwerktreffen für Stipendiatinnen und Ehemalige veranstaltet.

Studentin in der Bibliothek

Welches der Stipendien in Frage kommt, ist abhängig davon, welche Voraussetzungen vorliegen. 

Für alle drei Stipendien gilt, dass (zumindest längerfristig) eine Karriere als HAW-Professorin angestrebt werden sollte. Zudem muss ein Bezug zu Bayern gegeben sein: nachgewiesen durch Lebensmittelpunkt, Studium oder Weiterqualifizierung.

Die Stipendien werden einmal jährlich vergeben. Antragsschluss ist immer der 1. Februar eines Jahres!

Download Flyer "Übersicht Stipendienprogramme" 


Für Frauen mit Berufspraxis: Promotionsstipendium

Sie haben einschlägige Berufserfahrung nach dem Hochschulstudium? Sie benötigen eine Promotion als Qualifizierungsbaustein für eine HAW-Professur?

Ziel der Förderung

Das Promotionsstipendium unterstützt Frauen mit einschlägiger Berufspraxis und Hochschulabschluss (Universität/HAW) – auch berufsbegleitend – auf den Weg zur Promotion, um berufungsfähig zu sein.

Antragsberechtigt

Frauen mit Berufspraxis von mindestens 5 Jahren nach abgeschlossenem Hochschulstudium (HAW/Universität), davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs 

Voraussetzungen

  • mindestens fünfjährige berufliche Praxis seit dem ersten Hochschulabschluss, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs 
  • Promotionszulassung
  • Promotionsprojekt bereits berufsbegleitend vorbereitet
  • Nachweis der Lehreignung (z.B. durch Lehrauftrag)
  • berufliche Beschäftigung maximal 20 Wochenstunden 

    Außerdem muss mindestens einer der folgenden drei Sachverhalte zutreffen:
  • Lebensmittelpunkt in Bayern (Nachweis)
  • Studienabschluss an einer bayerischen Universität/Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW)
  • Promotion an einer bayerischen Universität, kooperative Promotion an einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) oder Verbundpromotion

Stipendienhöhe

Der monatliche Stipendienbetrag beträgt 1.750 Euro (ggf. mit Kinderzuschlag)

Dauer der Förderung

1 bis maximal 3 Jahre

Antragsschluss

immer der 1. Februar eines Jahres

Antragseinreichung

Die Anträge können an die Koordinierungsstelle LaKoF Bayern/HAW in schriftlicher oder elektronischer Form gerichtet werden.

  • postalisch: Koordinierungsstelle LaKoF Bayern/HAW, OTH Regensburg, Postfach 12 03 27, 93025 Regensburg

Formular und Richtlinie

Bewerbungsformular + Richtlinie


Bitte beachten: Alle Anträge und Gutachten, die nicht bis zum 1. Februar des Antragsjahres bei der Koordinierungsstelle eingetroffen sind, sowie unvollständige oder fehlerhafte Anträge werden unbearbeitet ohne Angabe von Gründen an die jeweilige Antragstellerin zurückgeschickt. 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Für Frauen mit Diplom-Abschluss: Qualifizierungsstipendium

Sie haben einen Diplom-Abschluss (HAW/FH) und möchten sich weiterqualifizieren, um die Zulassung zur Promotion zu erhalten?

Ziel der Förderung

Das Qualifizierungsstipendium ermöglicht Frauen mit einem Diplom-Abschluss an einer Fachhochschule (FH) oder Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW), sich weiter zu qualifizieren, um dadurch die Zulassung zu einer Promotion zu erlangen.

Antragsberechtigt

Frauen mit Berufspraxis und Frauen mit einem Diplom-Abschluss an einer Fachhochschule (FH) oder Hochschule (HAW)

Voraussetzungen

  • mindestens fünfjährige berufliche Praxis seit dem ersten Hochschulabschluss, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs 
  • Promotionszulassung
  • Promotionsprojekt bereits berufsbegleitend vorbereitet
  • Nachweis der Lehreignung (z.B. durch Lehrauftrag)
  • berufliche Beschäftigung maximal 20 Wochenstunden

    Außerdem muss mindestens einer der folgenden drei Sachverhalte zutreffen:
  • Lebensmittelpunkt in Bayern (Nachweis)
  • Diplomabschluss an einer bayerischen HAW/FH
  • Qualifizierungsmaßnahme an einer bayerischen Universität

Stipendienhöhe

Der monatliche Stipendienbetrag beträgt 700 Euro (ggf. mit Kinderzuschlag)

Dauer der Förderung

1 bis maximal 2 Jahre

Antragsschluss

immer der 1. Februar eines Jahres

Antragseinreichung

Die Anträge können an die Koordinierungsstelle LaKoF Bayern/HAW in schriftlicher oder elektronischer Form gerichtet werden.
  • postalisch: Koordinierungsstelle LaKoF Bayern/HAW, OTH Regensburg, Postfach 12 03 27, 93025 Regensburg

Formular und Richtlinie


Bitte beachten: Alle Anträge und Gutachten, die nicht bis zum 1. Februar des Antragsjahres bei der Koordinierungsstelle eingetroffen sind, sowie unvollständige oder fehlerhafte Anträge werden unbearbeitet ohne Angabe von Gründen an die jeweilige Antragstellerin zurückgeschickt. 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.


Sie überlegen im Anschluss zu promovieren - auch berufsbegleitend in Teilzeit? 
Dann informieren Sie sich über Stipendium für Frauen mit Berufspraxis.

Für HAW-Absolventinnen: Promotionsstipendium

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW)? Sie wollen sich direkt im Anschluss mit einer Promotion weiterqualifizieren?

Ziel der Förderung

Das Stipendium unterstützt Frauen mit HAW-Abschluss zu promovieren.

Antragsberechtigt

HAW-Absolventinnen, die im Anschluss an ihr Studium promovieren wollen und langfristig eine Karriere als HAW-Professorin anstreben.

Voraussetzungen

  • überdurchschnittlicher Hochschulabschluss an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW)
  • Promotionszulassung
  • berufliche Beschäftigung maximal 20 Wochenstunden

Außerdem muss mindestens einer der folgenden drei Sachverhalte zutreffen:

  • Lebensmittelpunkt in Bayern (Nachweis)
  • Studienabschluss an einer bayerischen Hochschule (HAW)
  • Promotion an einer bayerischen Universität, kooperative Promotion an einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) oder Verbundpromotion

Stipendienhöhe

Der monatliche Stipendienbetrag beträgt

  • 1.350 Euro bei maximal 10h/Woche Erwerbstätigkeit (ggf. mit Kinderzuschlag)
  • 675 Euro bei maximal 20h/Woche Erwerbstätigkeit (ggf. mit Kinderzuschlag)

Dauer der Förderung

1 bis maximal 3 Jahre

Antragsschluss

immer der 1. Februar eines Jahres

Antragseinreichung

Die Anträge können an die Koordinierungsstelle LaKoF Bayern/HAW in schriftlicher oder elektronischer Form gerichtet werden.

  • per E-Mail: lakof@oth-regensburg.de
  • postalisch: Koordinierungsstelle LaKoF Bayern/HAW, OTH Regensburg, Postfach 12 03 27, 93025 Regensburg

Formular und Richtlinie

Bewerbungsformular + Richtlinie


Bitte beachten: Alle Anträge und Gutachten, die nicht bis zum 1. Februar des Antragsjahres bei der Koordinierungsstelle eingetroffen sind, sowie unvollständige oder fehlerhafte Anträge werden unbearbeitet ohne Angabe von Gründen an die jeweilige Antragstellerin zurückgeschickt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.


Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Bewerbungs- und Auswahlverfahren

  • Die Stipendien werden einmal pro Jahr vergeben. Antragsschluss: 1. Februar. 

  • Nach Prüfung der formalen Kriterien werden geeignete Kandidatinnen zu Auswahlgesprächen im Februar/März eingeladen. Nach Abschluss aller Gespräche wird entschieden, wer in die Förderung aufgenommen wird. 

  • Die Förderung startet i.d.R. am 1. April für zunächst ein Jahr. Ein Antrag auf Verlängerung ist möglich. Die maximal mögliche Förderdauer beträgt insgesamt i.d.R. 3 Jahren.

Netzwerktreffen

Netzwerktreffen

Dreimal pro Jahr finden Netzwerktreffen für Stipendiatinnen und Ehemalige statt. Diese dienen der ideellen Förderung und bieten den Teilnehmerinnen zugleich ein lebendiges Forum für einen gegenseitigen und persönlichen Austausch. Die Themen variieren und berücksichtigen die Bedürfnisse der jeweiligen Kohorte.

Weitere Informationen 

Sabine Hoffmann (M.A.)
Tel: 0941/943-9728
lakof@oth-regensburg.de