Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Lehrauftragsprogramm (LAP)

Antragstellung

Der Kanzler/die Kanzlerin einer Hochschule stellt an die LaKoF Bayern/HAW, vertreten durch die Frauenbeauftragten der antragstellenden Hochschule, einen Antrag auf Förderung einer Lehrbeauftragten.

Dem Erstantrag sind folgende Formulare und Unterlagen beizulegen:

  •  Unterlagen der Bewerberin:
  •  Kopien der maßgeblichen Zeugnisse
  •  Lebenslauf mit Darstellung der bisherigen wissenschaftlichen oder beruflichen Praxis
  •  Kopien zum Nachweis der besonderen Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit

(i.d.R. Promotion oder Auszeichnungen/Preise als Nachweis gleichwertiger künstlerischer Leistungen) oder Promotionszulassung

  •  Arbeitszeugnisse
  •  Nachweis der Selbsständigkeit 

Für einen Folgeantrag ist das Antragsformular der Hochschule ausreichend.

Die Anträge mit allen genannten Formularen und Unterlagen sind zeitnah bei der Frauenbeauftragte der antragstellenden Hochschule abzugeben.

Stichtag zur Einreichung der Unterlagen für das Wintersemester 2018/19 bei der LaKoF Bayern/HAW ist

                                                            Montag, der 11. Juni 2018

                                                                                                                                

Auswahlverfahren

  • Das erste Auswahlverfahren für eine Lehrbeauftragte für einen entsprechenden Lehrauftrag liegt bei der jeweiligen Hochschule, ebenso die Einholung und Prüfung der üblichen Nachweise und Unterlagen.

  • Der Kanzler/die Kanzlerin der Hochschule stellt an die Landeskonferenz, vertreten durch die Frauenbeauftragte der jeweiligen HAW, einen Antrag auf Förderung einer bestimmten Lehrbeauftragten, er/sie genehmigt nicht den Lehrauftrag.

  • Unter den Bewerbungen wird durch die Frauenbeauftragte der Hochschule eine Vorauswahl getroffen, bei der darauf geachtet wird, dass die Unterlagen den Bewerbungsvoraussetzungen entsprechen und die Bewerberinnen nach Aktenlage in der anschließenden Vergabekonferenz eine reelle Chance haben. 

  • In der Vergabekonferenz werden die Bewerberinnen von Mitgliedern eines unabhängigen Auswahlausschusses in einem objektiven Verfahren ausgewählt.

Über eine Förderung eines Lehrauftrags wird die Hochschule und die Bewerberin umgehend informiert. Gründe für die Aufnahme oder die Ablehnung werden nicht mitgeteilt.  Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Förderung besteht nicht.

Voraussetzungen für die Gewährung einer Förderung

  • Die Anträge werden nach einer festgelegten Reihenfolge, entsprechende finanzielle Mittel vorausgesetzt, gewährt.

  • Genauere Informationen können Sie dem Merkblatt entnehmen.

  • Die Förderung wird zunächst für ein Semester gewährt.

  • Eine Verlängerung durch eine erneute Bewerbung ist möglich, steht aber unter dem Vorbehalt der Beantragung einer Verlängerung sowie der Verfügbarkeit entsprechender Haushaltsmittel.

  • Die maximale Förderung beträgt vier Semester.  

Abrechnung

Die Abrechnung eines Lehrauftrages erfolgt mit einem Abrechnungsformular. Informationen hierzu finden Sie im Merkblatt.

      Stichtag für den Eingang der Abrechnungsformulare bei der LaKoF Bayern für das

                                                              Sommermester 2018 ist  Montag, 5.November 2018

      Stichtag für den Eingang der Abrechnungsformulare bei der LaKoF Bayern für das

                                                              Wintersemester 2018/19 ist  Mittwoch, 1.Mai 2019

                                                                                                                                

Bei Fragen zum Lehrauftragsprogramm steht Ihnen im Büro der Sprecherin der LaKoF Bayern/HAW in Regensburg Dr. Petra Scheer zur Verfügung: